RIED POSTALLER

 
 


RIED POSTALLER

Vielfältig und aufregend wie das Leben! Hoch oben über Joching zeigt die Großlage ihre vielen Gesichter. Unsere zwei Terrassen wurden nach Jahren der Vernachlässigung 2018 mit dem Bagger umgestochen und mit Grünem Veltliner ausepflanzt. Hier treffen sich Paragneis mit Löss, die von einer dünnen Humusschicht überzogen werden. Wir warten schon gespannt auf die erste Weinelese, von diesem sonnenverwöhnten Südhang, in den schon so viel Schweiß und Arbeit hinein geflossen sind!


 
 

RIED STEINRIEGL

 
 


RIED STEINRIEGL

Hier hat Alles begonnen. 2016 kauften wir unseren ersten, kleinen Weingarten, in der Riede, zwischen Seibererstraße und Rizlingbach. Die erste Lese erfolgte traditionell mit der Bute und nur per Hand vonstatten. Gemeinsam mit Freunden und Familie, ging es die Zwölf Terrassen mit Riesling und Veltliner bepflanzt, zu Fuß hinauf richtung Traktor. Damals hat niemand glauben können, was der erste Jahrgang für einen Impuls auslösen würde. Im März wurden die edlen Tropfen abgefüllt und mit einer Sonderetiketten versehen. RIESLING ANTONIA zur Geburt unserer Tochter und der GRÜNE VELTLINER HOCHZEITSWEIN. Von da an konnte uns nichts mehr halten, den wir waren ja mit dem Steinriegl endlich "Stein reich".


 
 

RIED HINTER SEIBER

 
 

Ried Simbach

 
 


RIED SIMBACH

Hier, wo sich beim Cholerakreuz Simbach und Grubbach treffen, befindet sich die Riede Simbach, welche auch liebevoll Schmalhans genannt wird. Durch seinen nach Süden abfallenden Hang ist Sie sehr sonnenverwöhnt und doch schützt die frische Luft, die über das Waldviertel hereinzieh ebenso wie die kühlenden Bäche. Während dem Simbach zugewahnte Seite, die Böden verhältnismäßig Flach und mit sandigem Löss durchzogen sind, so sind die steilen Terrassen richtung Grubbach mit Silikat Gestein übersät. Wir glauben daran, das die hier wachsenden Rieslinge das Potenzial für zukünftige Klassiker der Wachau sein werden. Nicht nur deswegen, weil durch den Klimawandel die heutigen Toplagen schon bald zu warm sein werden.